Wie die Helsinki Deklaration, welche die ethische Landschaft der klinischen Humanforschung grundlegend verändert hat, hat sich die Basler Deklaration zum Ziel gesetzt, dass in der biomedizinischen Forschung ethische Prinzipien, wie das der 3R, überall umgesetzt werden, wo Tiere zu Forschungszwecken eingesetzt werden. Die Unterzeichner der Basler Deklaration verpflichten sich zudem, alles zu unternehmen, um das Vertrauen in die tierexperimentelle biomedizinische Forschung zu stärken sowie transparent und offen über das sensible Thema der Tierversuche zu informieren. Am 5. Oktober 2011 wurde die «Basel Declaration Society» gegründet. Ihre wichtigste Aufgabe ist es, die Akzeptanz der Basler Deklaration innerhalb und ausserhalb der Forschergemeinde zu fördern. Siehe Fotogalerie...

 

Primaten - Forschung am Scheideweg

  1. Die Forschung an nichtmenschlichen Primaten ist ein essentieller Bestandteil des biomedizinischen Fortschritts im 21. Jahrhundert.
  2. Die biomedizinische Forschung kann nicht in “Grundlagenforschung” und “angewandte Forschung” unterteilt werden: sie ist ein Kontinuum, das sowohl grundlegende Untersuchungen normaler Funktionen als auch ihren Zusammenbruch bei Krankheiten und die Entwicklung von Therapien umfasst.
  3. Mit nichtmenschlichen Primaten arbeitende Forscher sind dem 3R-Prinzip [Ersetzen (replacement), Verminderung (reduction), Gestaltung (refinement) von Tierexperimenten verpflichtet.
  4. Information der Öffentlichkeit.

Die Forschung an nichtmenschlichen Primaten ist ein essentieller Bestandteil des biomedizinischen Fortschritts im 21. Jahrhundert.

Die Forschung an nichtmenschlichen Primaten hat unser Verständnis von Biologie ausserordentlich vorangebracht. Auf Grund der biologischen Verwandtschaft mit dem Menschen führte dies zur Entwicklung entscheidender medizinischer Behandlungen. Zum Spektrum dieser Leistungen gehören Grundlagen der Physiologie, Immunologie, Infektionskrankheiten, Genetik, Pharmakologie, Reproduktionsbiologie und Neurowissenschaften (Beispiele: Polio-Impfstoff, Hepatitis, Arzneimittelsicherheit). Wir sehen einen erhöhten Bedarf an Forschung mit nichtmenschlichen Primaten in der Zukunft voraus, z.B. für personalisierte Medizin und neurodegenerative Erkrankungen in einer alternden Gesellschaft. Dieser fortbestehende Bedarf schlägt sich in der Richtlinie der EU von 2010 (2020/63/EU) über Tierversuche nieder, in der anerkannt wird, dass die Forschung an nichtmenschlichen Primaten in der vorhersehbaren Zukunft nicht zu ersetzen ist.

Die biomedizinische Forschung kann nicht in “Grundlagenforschung” und “angewandte Forschung” unterteilt werden: sie ist ein Kontinuum, das sowohl grundlegende Untersuchungen normaler Funktionen als auch ihren Zusammenbruch bei Krankheiten und die Entwicklung von Therapien umfasst.

In der Vergangenheit wurde die überwiegende Mehrheit des signifikanten Fortschritts auf dem Gebiet der klinischen Erkenntnis und Behandlung durch die Forschung an normalen Strukturen und Funktionen erzielt (häufig unerwartet und nach langer Zeit). Diese Forschung ist somit unerlässlich für den biomedizinischen Fortschritt. Jede kategorische Einschränkung der Forschung an nichtmenschlichen Primaten ist somit kurzsichtig und durch keinerlei wissenschaftlichen Nachweis begründet.

Mit nichtmenschlichen Primaten arbeitende Forscher sind dem 3R-Prinzip [Ersetzen (replacement), Reduktion (reduction), Gestaltung (refinement) von Tierexperimenten] verpflichtet.

Forschung an Tieren muss die höchsten ethischen Standards erfüllen. Nichtmenschliche Primaten werden nur eingesetzt, wenn es keine Alternativen gibt (Ersetzen). Wir arbeiten intensiv daran, die Versuchsmethoden ständig zu verfeinern und die Zahl nichmenschlicher Primaten auf ein Minimum zu reduzieren (Reduktion). Ein starkes Engagement für die 3R garantiert die beste Wissenschaft und das beste Wohlergehen der Tiere.

Information der Öffentlichkeit

Wir verpflichten uns, die Öffentlichkeit zu informieren und objektive Informationen über die Forschung an nichtmenschlichen Primaten bereit zu stellen.

 



Basel, 30th November 2010

Download