Wie die Helsinki Deklaration, welche die ethische Landschaft der klinischen Humanforschung grundlegend verändert hat, hat sich die Basler Deklaration zum Ziel gesetzt, dass in der biomedizinischen Forschung ethische Prinzipien, wie das der 3R, überall umgesetzt werden, wo Tiere zu Forschungszwecken eingesetzt werden. Die Unterzeichner der Basler Deklaration verpflichten sich zudem, alles zu unternehmen, um das Vertrauen in die tierexperimentelle biomedizinische Forschung zu stärken sowie transparent und offen über das sensible Thema der Tierversuche zu informieren. Am 5. Oktober 2011 wurde die «Basel Declaration Society» gegründet. Ihre wichtigste Aufgabe ist es, die Akzeptanz der Basler Deklaration innerhalb und ausserhalb der Forschergemeinde zu fördern. Siehe Fotogalerie...

 

Die 3R

Positionspapier: 3R in der Forschung - Wie lassen sich die 3R-Prinzipien im Kontext der Grundlagenforschung am besten verwirklichen?

Verabschiedet: Berlin, 17. Oktober 2011

Die 3R Prinzipien sind ein fester Bestandteil der experimentellen Forschung in den Life Sciences. Wie verpflichten uns zur Beförderung der Aufklärung, der Implementierung und der Anwendung der 3R-Prinzipien wie folgt:

Aufklärung:

  • Alle im Hinblick auf die experimentelle Forschung Interessierten müssen Kenntnis von den 3R-Prinzipien haben und wissen, wie sie aktuell umzusetzen sind.
  • Die Aufklärung über die 3R muss auf allen Ebenen verbessert werden. Dies schließt auch die Behörden/Entscheider ein.
  • Die 3R sind nicht nur für Forscher relevant, sondern auch für (strategische) Entscheider, d. h. für alle involvierten Beteiligten.
  • Peer-Reviewer müssen besser über die Anwendung, Verbreitung und Qualitätskontrolle der 3R-Methoden informiert sein.
  • Das Bewusstsein dafür, dass gute Wissenschaft beste Reporting-Standards und 3R-Standards beinhaltet, muss verbessert werden 3R-bezogenes

Wissen:

  • 3R-bezogene Aspekte müssen ein fester Bestandteil wissenschaftlicher Publikationen sein.
  • Methoden, die eine mögliche Auswirkung auf die 3R haben können, müssen im Detail beschrieben werden. Wissenschaftliche Fachzeitschriften sollten der Beschreibung der Methodik genügend Raum einräumen (z. B. nach den ARRIVE-Richtlinien).
  • Wissenschaftliche Arbeiten sollten einen “3R-Teil” enthalten, in dem die 3R-Methoden und (was noch wichtiger ist) neue 3R-Entwicklungen, die sich im Verlauf des aktuellen Forschungsprojektes ergeben haben, beschrieben werden können.
  • Eine umfassende Datenbank über verfügbare 3R-Technologien ist unabdingbar.

Implementierungsstrategien, die auch einen externen Beitrag erfordern:

  • Wir rufen zu mehr Forschung zu den 3R-Methoden auf, wobei insbesondere die finanzielle und regulatorische Unterstützung für das Refinement zu verbessern sind.
  • Wir setzen uns für eine fortwährend verbesserte Implementierung der 3R-Methoden in unserer Forschung ein, dies erfordert jedoch auch zusätzliche finanzielle Förderung.
  • Wir verpflichten uns zur Prüfung und zur Zusammenarbeit in der Erstellung von Leitlinien zu etablierten und noch zu validierenden 3R- Methoden.
  • Wir empfehlen die Einführung von Leistungskennzahlen (KPI) für die Implementierung von 3R-Prinzipien.

Download